IBZ - Salzchemie GmbH & Co. KG
IBZ - Salzchemie GmbH & Co. KG
Sie befinden sich hier auf:

Beruflicher Werdegang von Prof. Dr. rer. nat. habil. Gerald Ziegenbalg

1981 - 1986

Chemiestudium an der Bergakademie Freiberg

1986 - 1990

Assistent im Wissenschaftsbereich Anorganische Chemie der Bergakademie Freiberg, Anfertigung der Promotionsarbeit "Stabile und metastabile fest-flüssig - Phasengleichgewichte des Systems Na+, K+, Mg2+/Cl-, SO42-//H2O - unter besonderer Berücksichtigung der Bildungsbedingungen von Kieserit - im Temperaturbereich von 90-140°C"

April 1990

Wechsel in das Institut für Technische Chemie, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Projektleiter für die Arbeiten an der TU Bergakademie Freiberg für folgende Projekte:

  • Entwicklung eines großtechnischen Verfahrens zur Herstellung von Si3N4-Pulvern durch Umsetzung von Chlorsilanen mit NH3 in der Gasphase, BMBF-Verbundprojekt mit der Bayer AG, Uerdingen, (1992 - 1997).
  • Untersuchungen zur Charakterisierung und Modifizierung von basischen Katalysatoren auf der Basis von amorphen Siliciumnitriden, DFG- Projekt, (1997 - 2000).
  • Entwicklung eines Verfahrens zur Schadstoffimmobilisierung in der Grube Königstein der Wismut GmbH und dessen großtechnische Umsetzung
    (1993 - 2003).
  • Technologies and methods for long term stabilization and isolation of uranium mill tailings, International Atomic Energy Agency, Wien,
    2000 - 2003.
  • Grundlagenuntersuchungen und Reaktorentwicklung zur Wandabscheidung von Solar-silicium aus Monosilan, Verbundprojekt mit Joint Solar Silicon GmbH & Co. KG, Finanzierung durch die Sächsische Aufbaubank.
    (2002 - 2006)

Juli 1998

Habilitation für das Fach Technische Chemie mit der Schrift: „Reaktionen, Zwischenprodukte und Verfahren zur Herstellung von amorphen Si3N4-Pulvern durch Umsetzung von SiCl4 mit NH3 in der Gasphase“

April 1999

Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach Technische Chemie, Privatdozent, seitdem Wahrnehmung der kompletten Lehrverpflichtungen „Technische Chemie“ sowohl in Praktika als auch in Vorlesungen

2001 - 2004

Co-ordinator des EU-Projektes „CRYSTECHSALIN“ (Crystallisation Technologies for Prevention of Saline Water Intrusion) Untersuchung von Möglichkeiten zur gezielten Permeabilitätsverringerung von küstennahen Aquiferen durch gesteuerte Kristallisationsprozesse

2003

Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach Technische Chemie, Privatdozent, seitdem Wahrnehmung der kompletten Lehrverpflichtungen „Technische Chemie“ sowohl in Praktika als auch in Vorlesungen

Seit Juli 2006

ausschließliche Tätigkeit im Ingenieurbüro Dr. Ziegenbalg GbR

01. Mai 2010

wurde aus dem Ingenieurbüro Dr. Ziegenbalg GbR die IBZ-Salzchemie GmbH & Co.KG

01. Juli 2011

Umzug in das eigene Firmengebäude

01. November 2011

Berufung zum Honorarprofessor an der HTW Dresden.

Veröffentlichungen

Zurück
Onlineshop
Facebook Das Science4Life-Expertenbanner ist ein exklusives Gütesiegel für die Unterstützung von Prof. Dr. Ziegenbalg für Unternehmensgründungen in den Bereichen Life Sciences und Chemie. Steinkonservierung zur Erhaltung von Gebäuden Steinkonservierung zur Erhaltung von Gebäuden
Webdesign, Agentur, Werbung, Web Design, Homepageerstellung, Bautzen, Sachsen, Dresden, Chemnitz 2015 All rights reserved - Copyright by IBZ - Salzchemie GmbH & Co. KG